Politischer Spielraum

Vätermonate: Effektives Politikinstrument für mehr Geschlechtergerechtigkeit

Vätermonate: Effektives Politikinstrument für mehr Geschlechtergerechtigkeit

Seit 2007 gibt es in Deutschland „Vätermonate“, also bezahlte Elternzeit, die verfällt, wenn sie nicht der Vater wahrnimmt. Neue Studien zeigen, dass Väter, die Elternzeit nehmen, auch nach dieser mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen. Im Haushalt beteiligen sich Väter langfristig allerdings nur dann mehr, wenn sie länger oder alleine in Elternzeit waren.

Neuwahlen in der Türkei: Forever Tayyip Erdoğan?

Neuwahlen in der Türkei: Forever Tayyip Erdoğan?

Die AKP von Staatspräsident Erdoğan hat am Sonntag in einer Neuwahl die absolute Mehrheit zurückbekommen, die sie in der Wahl im Juni verloren hatte. Das lag wohl vor allem an einer strategischen Neuausrichtung im Wahlkampf: Statt einer angestrebten Verfassungsänderung stellten sie den Kampf gegen den Terror in den Mittelpunkt. Für die Opposition besteht trotzdem Hoffnung, vor allem wenn die kommenden Jahre dafür genutzt werden, eine Allianz zwischen CHP und HDP zu schmieden.

Sollten Türken für die CHP oder die HDP stimmen, um die AKP abzuwählen und die Einführung eines Präsidialsystems zu verhindern?

Sollten Türken für die CHP oder die HDP stimmen, um die AKP abzuwählen und die Einführung eines Präsidialsystems zu verhindern?

Am 7. Juni wählt die Türkei ein neues Parlament. Und diesmal geht es um besonders viel: Erreicht die AKP im Parlament eine Zwei-Drittel-Supermehrheit, dann könnte sich Präsident Tayyip Erdoğan wohl ein neues politisches System auf den Leib schneidern. Die 1,4 Millionen in Deutschland lebenden Wahlberechtigten können (nur) noch bis zum 31. ihre Stimme abgeben.

Nach SZ-Leaks: Die Macht der Anzeigenkunden über die Presse

Nach SZ-Leaks: Die Macht der Anzeigenkunden über die Presse

Seit SZ-Leaks wissen wir, dass selbst die Süddeutsche Zeitung ihre Berichterstattung an den Interessen von Anzeigenkunden ausrichtet. Historisch kommt Anzeigenkunden aus der Privatwirtschaft allerdings der Verdienst zu, die Entstehung einer politisch unabhängigen Massenpresse ermöglicht zu haben. Für die Zukunft des unabhängigen Printjournalismus muss man wohl trotzdem eher pessimistisch sein.